AKTUELLE TICKER MELDUNGEN
TTV Rees-Groin bei Liebherr Tischtennis-Weltmeisterschaft in Düsseldorf
- TTV-Vorstand für besondere Verdienste ausgezeichnet, Mädchen sichern sich den Rundlauf-Titel - 

Düsseldorf. Zahlreiche Sportfreunde, auch jene die bislang eher seltener beim Tischtennis zu Gast waren, haben sich in den vergangenen Tagen vom Tischtennis-WM Spektakel in der Messe Düsseldorf überzeugen können. Aufwändig installierte Licht- und Tontechnik, ein bis ins letzte Detail abgestimmtes Farb- und Designkonzept, perfekte Organisation der Wettkämpfe sowie tolle Sportlerinnen und Sportler sorgten dafür, dass Tischtennis-Deutschland eine Weltmeisterschaft ausgetragen hat, die weltweite Maßstäbe setzen wird. Neben den deutschen Erfolgen, Bronze von Patrissa Solja und Fang Bo (China) im Mixed, sowie den guten Leistungen von Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Ruwen Filus war auch der TTV Rees-Groin bei der Liebherr Tischtennis Weltmeisterschaft erfolgreich.



- Faszination Tischtennis: Timo Boll bei seinem Match gegen Marcos Freitas vor ausverkauftem Haus in Düsseldorf, Quelle: ITTF -

Vorbildliche Vereinsarbeit mit Albrecht-Nikolai-Pokal ausgezeichnet

Mit der Aushändigung des Albrecht-Nikolai-Pokals (nähere Infos: siehe Link, Seite 72) wurde der Vorstand des TTV, stellvertretend für seine Mitglieder, am Rande der Weltmeisterschaft für die vielfältige Aktivitäten in unserem Verein ausgezeichnet. So würdigte Ingo Tschiersch, Mitglied des WTTV-Präsidiums, TTV-Projekte die Vorstand und engagierte Vereinsmitglieder des TTV gemeinsam auf den Weg gebracht haben, um unseren Verein für die Zukunft aufzustellen. Ein neuer struktureller Aufbau der Vorstandsarbeit nach dem Ressort-Prinzip, zeitgemäße Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie stetiges Engagement in der Jugendarbeit stellten die Verantwortlichen des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes ebenso heraus wie außersportliche Angebote, die sich vor allem im TTV-Sommerfahrplan wiederfinden. Mit dem Albrecht-Nikolai-Preis zeichnet der Westdeutsche Tischtennisverband jährlich besondere Leistungen rund um den Tischtennis-Sport in Westdeutschland aus. Der Preis wird seit 1950 vergeben und hatte mit Eberhard Schöler (Vizeweltmeister im Einzel 1969), Nicole Struse (Europameisterin 1996), Jörg Roßkopf (Weltmeister im Doppel 1989), Borussia Düsseldorf (deutscher Rekordmeister) bereits zahlreiche prominente Preisträger. Stefan Scholten, 1. Vorsitzender des TTV Rees-Groin, bedankte sich für die Auszeichnung und machte deutlich, dass die Auszeichnung Ansporn sei, sich auch weiterhin auf lokaler Ebene für den Tischtennissport zu engagieren.

 

- Stolze Empfänger des Albrecht-Nikolai-Preis, Vorstands- sowie engagierte TTV-Mitglieder -

Erfolgreiche TTV-Mädchen

Aber auch sportlich war der TTV in Düsseldorf erfolgreich. Dabei entschieden die TTV-Mädchen Anna-Maria Kleen, Joyce van Tilburg, Lea Opsölder und Jana van Tilburg, das Spaßturnier am "Tag des Rundlaufs", zu dem der Westdeutscher Tischtennis-Verband (WTTV) eingeladen hatte, für sich und sicherten sich mit dem Erfolg Urkunden und Sachpreise. 
Neben unseren Mädchen fanden sich 28 weitere Mannschaften zum Rundlauf-Turnier für Vierer-Teams in Düsseldorf ein. Eingeteilt in vier Klassen wurden die Sieger in der Schülerklasse, der Kreis- und Bezirksebene, der Mädchenklasse und der gemischten Teams ermittelt. Volunteers kümmerten sich dabei um die rund 130 Jugendliche, die es kaum erwarten konnten, im aufwändig errichteten Funpark der Messehalle 7 an die Tische zu stürmen. Die Turnierleitung um Erwin Daniel und Norbert Weyers führten souverän durch die Veranstaltung und freuten sich, dass die etwas andere Tischtennis-Form bei allen Teilnehmern gut ankam. Neben dem Rundlauf-Turnier konnten Betreuer und Jugendliche natürlich auch die Spiele der WM-Stars verfolgen und sich das ein oder andere Autogramm sichern. "Wir haben uns ein Spiel von Dimitrij Ovtcharov angeschaut und werden beim nächsten TTV-Training versuchen, seinen berühmten Tomahawk-Aufschlag zu kopieren", berichtet Anna-Maria Kleen von den WM-Eindrücken der TTV-Mädchen.


Anna-Maria Kleen, Joyce van Tilburg, Lea Opsölder und Jana van Tilburg (v.l.n.r.) gingen bei den Mädchen an den Start. Die Mädels, die in den letzten Wochen bereits sehr erfolgreich waren, konnten an die Erfolge anknüpfen und wurden bei diesem besonderen Turnier mit außergewöhnlicher Halle und toller Atmosphäre Erster. Sauber Mädels!


Foto aus: Offizieller Beitrag des WTTV "WTTV Rundlaufturnier während der WM"